Film/TV Gesehen Serie

Lost: Dieser Ort ist der Tod (5×05) + 316 (5×06)

Sen-sa-tio-nell … mehr kann man zu „Lost“ einfach nich sagen. Gerade wars noch 21.15 Uhr und los gings und *swooosh* wars schon kurz nach 23 Uhr und die beiden Folgen waren vorbei. Und wenn man bei ner Serie vor der Glotze sitzt und sich so Sachen denkt wie „Woahnsinn, wtf, wie geil is das denn…?“, dann is das einfach Fernsehen wies besser nich sein kann. Und ab nächster Woche sind Semesterferien und ich kanns dann endlich noch in HD und 5.1 schaun – juhuuuaa ;).

Bild: kabel eins / Disney ABC International Television

Lost: Dieser Ort ist der Tod (OT: Lost: This Place Is Death) (5×05)
Charlottes Zustand verschlechtert sich zusehends. Locke und die anderen erreichen die „Orchidee“. Bevor Locke die Insel bewegt und sie damit verlässt, trifft er unter der Erde auf Jacks verstorbenen Vater Christian … Jin und Rousseau werden auf dem Weg zur Sendestation angegriffen … In Los Angeles beweist Ben, dass Jin noch am Leben ist. Gemeinsam mit Jack und Sun sucht er in einer Kirche Eloise Hawking auf. Dort treffen sie zu ihrer Überraschung auch auf Desmond …

Lost: 316 (OT: Lost: 316) (5×06)
Eloise Hawking erklärt Ben, Sun und Jack, wie sie zurück auf die Insel gelangen können. Sie müssen ein bestimmtes Flugzeug nach Guam nehmen, und auch der tote John Locke muss mit. Am Flughafen angekommen, tauchen auch Sayid, Kate und Hurley mehr oder weniger überraschend auf. Es stellt sich heraus, dass Frank Lapidus der Pilot der Maschine ist. Frank war als Hubschrauberpilot Widmores ebenfalls schon einmal auf der Insel. Schon bald gerät das Flugzeug in Turbulenzen …

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.