Blu-ray Film Film/TV Gesehen

Hancock

Gestern war ich ein wenig im Media Markt in Aalen ein paar Kleinigkeiten usw. besorgen, als mir die „Blu-rays für 14,90 EUR“-Ecke aufgefallen ist und ich mich nach ein wenig stöbern für „Hancock“ entschieden hab. War aber leider die falsche Wahl, der Film ist weder besonders kreativ, lustig, actionreich noch unterhaltsam. Will Smith wirkt nicht nur in seiner Rolle ziemlich lustlos, der Rest des Casts bleibt auch eher unter den Möglichkeiten und Regisseur Peter Berg („Operation: Kingdom“) lässt von Komödien lieber wieder die Finger 😉 . – 5/10

Bild: Sony Pictures
Bild: Sony Pictures

Hancock (USA 2008)
Es gibt Helden, es gibt Superhelden, und dann gibt es noch Hancock (Will Smith). Mit großer Macht kommt auch große Verantwortung – das weiß jeder – genauer gesagt, jeder, außer Hancock. Der ist kantig, sarkastisch und fühlt sich ständig von allen missverstanden. Mit seinen gut gemeinten Heldentaten erledigt Hancock zwar den Job und rettet zahllose Leben, aber hinterlässt auch jedes Mal eine beispiellose Spur der Verwüstung. So dankbar die Leute auch sind, ihren eigenen Helden in der Nachbarschaft zu haben – jetzt haben sie endgültig die Nase voll! Die braven Bürger von Los Angeles fragen sich, was sie getan haben, um DIESEN Typen zu verdienen. Aber Hancock war noch nie die Sorte Mann, der sich darum schert, was andere von ihm denken – bis er eines Tages das Leben des PR-Fachmanns Ray Embrey (Jason Bateman) rettet. Plötzlich beginnt der verbitterte Superheld zu verstehen, dass er doch einen wunden Punkt haben könnte. Indem er sich damit auseinandersetzt, nimmt Hancock seine bislang größte Herausforderung in Angriff – eine, der er wahrscheinlich nicht gewachsen ist, denn Rays Frau, Mary (Charlize Theron), hält Hancock für einen hoffnungslosen Fall.

Blu-ray | Bild: 2,40:1 (HD1080p24/AVC) | Ton: Deutsch (Dolby TrueHD 5.1) | Gesehen zum: 1. Mal

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.