Film/TV Gesehen Serie

Inspector Barnaby: Tanz in den Tod (10×1)

Ein neue Folge der gelungenen britischen „Inspector Barnaby“-Reihe, in der wenig so ist, wie es auf den ersten Blick scheint und hinter jeder Ecke der malerischen englischen Dörfer und Landidyllen inmitten des fiktiven Countys Midsomer Intrigen und vieles mehr gesponnen werden. Wunderbar ruhige und malerische Alternative zur Flut der Hightech-CSI-Klone aus den USA, dazu toll synchronisiert (Barnaby-Darsteller John Nettles hat die klasse Synchronstimme von Tom Selleck) und einfach immer wieder ein Genuss. Zu sehen momentan immer wieder sonntags im ZDF mit vier neuen Folgen und drei Wiederholungen.

Bild: ZDF / ITV
Bild: ZDF / ITV

Inspector Barnaby: Tanz in den Tod (OT: Midsomer Murders: Dance with the Dead) (10×1)
Tanz in den Tod Nahe der Kleinstadt Morton Fendle liegt ein verlassener Militärflughafen, das Coopers Cross WW2 Airfield. Eines Tages wird dort in einem Oldtimer der junge Simon Bright gefunden, tot. Alles sieht so aus, als habe er versucht, gemeinsam mit seiner Freundin Laura Sharp mit Autoabgasen Selbstmord zu begehen. Aber Laura ist verschwunden. Sie hat viele Menschen in der Stadt gekannt, und viele finanziell ausgenutzt. Aber kaum einer ist bereit, Barnaby bei seiner Suche nach der Wahrheit zu unterstützen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.