Film/TV Gesehen Serie

Pushing Daisies: C.S.I. Norwegen / Todschick

Und heute gabs die wundervolle Serie „Pushing Daisies“ mit einer Doppelfolge und nächste Woche endet die Serie dann leider auch schon wieder. Und die letzten drei Folgen (also die zweite von heute und die beiden nächste Woche) sehen wir hier sogar noch vor den Zuschauern in den USA … ist aber nur ein schwacher Trost für den Verlust dieses Kleinods 🙁 .

Bild: ProSieben / Warner Bros. International Television
Bild: ProSieben / Warner Bros. International Television

Pushing Daisies: C.S.I. Norwegen (OT: Pushing Daisies: The Norwegians) (2×10)
Vivian möchte Dwights Verschwinden untersuchen lassen. Da sich Emerson weigert, heuert sie die Norweger, ein forensisches Spezialteam, an. Diese entdecken sofort, dass Emerson und Ned offenbar etwas mit Dwights Verschwinden zu tun haben. Ein perfider Wettlauf beginnt: Die eine Seite versucht herauszufinden, was die andere zu vertuschen sucht … Auch zwischen Lily und Vivian kommt es zu einem bösen Streit …

Pushing Daisies: Todschick (OT: Pushing Daisies: Window Dressed to Kill) (2×11)
Ned, Emerson und Chuck übernehmen den Fall der berühmten Schaufenster-Designerin Erin Embry, die scheinbar von ihrem Partner um die Ecke gebracht wurde. Doch Ned stellt überrascht fest, dass er nicht helfen kann, da seine lebenserweckenden Fähigkeiten nicht mehr einwandfrei funktionieren …

2 Kommentare

  1. Die Serie is übrigens abgesetzt und macht nicht nur ne Pause … die von ProSieben im März gezeigten Folgen waren die allerletzten (leider) 😉

  2. Ich bin kein Fan von Pushing Daisies gewesen und werde es auch nie sein… Voll die scheiß Handlung… Schade das die nur ne Pause machen… Die Sendung kann ruhig abgeschafft werden…

    TV is ja nicht immer logisch, aber wenns ne einigermaßen gute Handlung ist, kann man sich bestimmte Sendungen ja noch angucken. Aber wie panne ist das denn bitte schön, dass der Typ Menschen (durchs Anfassen) vom Tod erwecken kann. Dafür stirb aber jemand anderes und seine große Liebe kann er nicht berühren (die Tragik daran).

    Nene… sorry… so ein scheiß kann ich meinen Augen nicht antun!!!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.